31.03.2016 Mein erster Tag.

Je näher ich Schengen komme ;umso schlechter wird das Wetter. Aber das kann mich nicht erschüttern. Bei Nebel und Regen besuche ich das Schengener Schloss.Im Bus zur Jugendherberge in Remmerschen erzählt mir der Busfahrer,dass er aus Portugal kommt und schon nach Fatima gepilgert ist.

image

Kirchenfenster in der Schengener Kirche.

Und in der Jugendherberge bekomme ich ein tolles Zimmer und das Versprechen von der norddeutschen Köchin, dass am Morgen für mich das Frühstück mit Lunchpaket schon um 6:00Uhr bereit steht .Nun sagt mal selbst: Kann es besser anfangen ?

Packliste

29.03.2016

Mein Equipment für 4 Monate. Der gepackte Rucksack wiegt 8 kg.

imageIch nehme meinen Rucksack und packe hinein:                         Wanderschuhe, Freizeitschuhe,Flipflops für die Dusche.                              2 Paar Wandersocken  , 2Wanderhosen                                                            1Fleecejacke, 1 Anorak, 1 Regenponcho , Halstuch                                             2 Unterhosen  ,  1 Legging, 1 langes Unterhemd(auch als Schlafanzug)       1 BH    ,Badeanzug , 1 T-Shirt(lang) 1 T-Shirt (kurz),1 Bluse(für abends)  .     1 Sonnenhut, 1 Kulturbeutel ,Sonnencreme(LSF30/50), Sonnenbrille,           Feuchttücher,Handtuch,                                                               pers.Medikamente, Blasenpflaster, Schmerztabletten, Hirschtalg(gegen Wundlaufen)Verbandzeug,Rettungsdecke, Voltaren, Spray gegen Wanzen und Flöhe

Bauchtasche : Pilgerausweis,Geldbörse, Personalausweis, Krankenkassenkarte, Jugendherbergsausweis, Reisetickets, Scheckkarte, Wanderkarten,Pilgerführer,Tagebuch.

Handy,  mobile Tastatur, E-Book, Aufladegerät/Kabel, Stirnlampe,     Taschenmesser, Trinkbecher,Wasserflasche, Reisetauchsieder, Nähzeug, 2 Wäscheklammern,Trillerpfeife, Pfefferspray, Teleskopstöcke, 2 kleine Wasserflaschen,

Und natürlich meine Pilgermuschel, das Erkennungszeichen der Jakobspilger

 

04.03.2016

Fahrkarte nach Schengen ist gekauft.Bett in der Jugendherberge ist gebucht.Rucksack vom Boden geholt,Packliste geschrieben,Karten und Pilgerführer für Frankreich und Spanien gekauft,Pilger und Jugendherbergsauweis im Brustbeutel,Geld gesichert…. Was noch? Alles einpacken,Haus abschließen und los gehts am 31.03.2016 um

8:44 Uhr
ab Bremen Hbf.