13.09.2019 viele Wege führen nach Rom….egal wie…

Heute um 7:45 Uhr ging wieder los mit Sack und Pack.Jürgen mußte leider immer noch passen und hat den Bus genommen. Plus für mich. Er hat eine Tasche mit meinen schweren Sachen mitgenommen. 1,5 Kg machen sich doch sehr bemerkbar.Zuerst ging es durch das Dorf und dann…. Strasse, Strasse Strasse.Mir hat das ja nix ausgemacht, solange es eben blieb.Doch wie eben so ist auf dem Camino. Nix ist so wie es ist.Rechts hoch!!.Rosi hat dort ganz oben auf dem Monte Alto eine Kapelle gesehen. Da gibt es bestimmt einen schönen Stempel.Also ab geht die Luzi.Schon sehr früh schnappte ich nach Luft und habe Rosi verflucht.Aber runter gings nimmer. Also aufi.. Ihr könnt euch vorstellen, weshalb die Überschrift?Auf halber Höhe erkannte sogar Rosi, hier gibt es keune Kapelle.Es ist nur ein Leutturm und wir mussten noch höher , wo es auch nix gab. Naja, nur Weite eben.Aber wer oben ist, muß auch runter.Nach ca 12 Km waren wir um11 Uhr in Baiona, wo wir endlich Frühstück, Kaffee und Rührei , in uns reinschaufeln konnten.Jürgen schickte uns schon,die Fahrzeiten; denn wir hatten uns abgesprochen; dass wir durch die Großstadt Viego mit dem Bus bis Redondela fahren. Das klappte super.Es sollte ein superheißer Tag werden .Über 34 Grad.In Redondela erwartete uns Rosa in ihrer Herberge mit Kaffee und Kuchen. Wir haben ein 6Bett-Zimmer für uns.Für alle Pilgerfreunde: Das niedliche schmale Häuschen mit3 Stockwerken ist direkt hinter der großen Herberge(Turm)..

1 Gedanke zu „13.09.2019 viele Wege führen nach Rom….egal wie…“

  1. Hallo meine Liebe. Was machen denn jetzt Deine Füße? Noch genug Hirsch im Talg (oder müsste mehr Talg im Hirsch sein?)ich drück die Daumen, das der nächste Abstecher kein Leuchtturm oder Telefonmast oder sonst was ist, sondern eine schöne Kapelle mit originellem Stempel und einem tollen Biergarten dahinter.
    In diesem Sinne:Buen Camino 🙋‍♀️🤣

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *