11.09.2019 Warte, warte nur ein Weilchen…..

Nach einer kurzen Nacht und einem schnellen Kaffee in der Küche sind wir um ca 8.20 Uhr los .Jürgen mußten wir wieder in der Herberge lassen.Welch ein Glück……für uns. Mit dem Hospitaliero hat er per Booking.com in Caminha direktemang dem Marktplatz eine Herberge mit 18 Betten ergattert.Zu unserem Leid und vor Allem zu seinem leid fuhr er mit dem Zug und war schon früh hier die Gegend zu erkunden .Vorteil für uns….Wir allerdings mußten uns quälen mit einigen Höhenmetern, die mir so gar nicht gefallen haben.Selten habe ich so viel geschimpft .Rosi sprang mit Rucksack und Stöcken flink über eine Mauer um uns Äpfel zu stiebitzen.),- nur um festzustellen, dass keine 50 cm weiter ein Eingang war.Nach einem Frühstück war der Weg leichter, denn am Strand gibt es hier keine Berge.Trotzdem haben wir die „Bohnen aus den Bergen mit Reis und Innerreien und Pfötchen gegessen. Zum Nachtisch gab es Espresso con Diesel. (Schnaps).So beflügelt traten wir aus dem Restaurant um Michael schreien zu hören“ Bus!!“Ok!!! Steigen wir eben ein, die letzten 4 Km.Jürgen hat uns eine Bettbox besorgt.Nach großer Wäsche und Duscharien gings in den wunderschönen kleinen Ort mit Hafen und vielen Kirchen.Nun laben wir uns auf der Dachterrasse gemeinsam an Wein mit Käse und Weintrauben.Prost !!

1 Gedanke zu „11.09.2019 Warte, warte nur ein Weilchen…..“

  1. Guten Morgen, lese schon seit ein paar Tagen mit, tolle Erlebnisse, weiterhin noch ganz viel Freude und Spaß (und Wein🍷) auf dem Weg zum Ziel 😘🌷🌷🌷🌷🌷

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *